Warum braucht Ihr Unternehmen Brand Marketing?

Wenn Sie noch nie etwas von Brand Marketing gehört haben, wissen Sie vielleicht nicht, was es ist. Sie müssen jedoch einige der Grundlagen kennen, um eine erfolgreiche Brand Marketing Kampagne zu starten. Dieser Beitrag behandelt: Was ist ein Brand? Was sind seine Ziele? Welche Bedeutung hat die Brandbildung? Und warum ist es so wichtig? Außerdem geben wir Ihnen einige Tipps, wie Sie ein für Ihr Unternehmen wirksames Branding aufbauen und pflegen können. Wir hoffen, dass Sie diesen Beitrag hilfreich finden.

Geschätzte Lesezeit: 8 Minuten

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Brand und warum brauchen Sie einen?

Ein Brand ist ein immaterielles Konzept, das Menschen mit einem Unternehmen, einem Produkt oder einer Person in Verbindung bringen. Brands können Unternehmens-, Produkt- oder Dienstleistungsmarken sein. Viele Menschen assoziieren eine Brand mit einem Produkt oder einer Dienstleistung, z. B. Apple, BMW oder Ferrero Rocher. Brands helfen den Menschen, das Produkt oder die Dienstleistung zu identifizieren, und repräsentieren oft den Ruf eines Unternehmens oder einer Person. Brands werden nicht nur im Marketing, sondern auch am Arbeitsplatz verwendet.

Ein Brand ist ein Name, ein Design oder ein Symbol, das die Ware oder Dienstleistung eines Verkäufers von der eines anderen unterscheidet. Der Begriff Brand wird schon seit Hunderten von Jahren verwendet, um ein Produkt von einem anderen zu unterscheiden. Brands wurden populär, als man begann, verpackte Waren an die Öffentlichkeit zu verkaufen. Um diese Waren von herkömmlichen Produkten zu unterscheiden, begannen die Vermarkter, Namen wie „Coca-Cola“ als Brands zu verwenden.

Im Laufe der Geschichte haben Brands viele Zwecke erfüllt. In der Wirtschaft schaffen sie Markenwert für ein Objekt und unterscheiden sich oft von Gattungs- und Handelsmarken. Heutzutage ist die Brand Identität subjektiver als je zuvor, wobei eine Brand durch ihre kumulierte Bedeutung und ihren wahrgenommenen Wert definiert wird.

Brand Marketing: Was ist es und warum brauchen Sie es?

Brand Marketing - cup of coffee branding mockup

Im Wesentlichen ist Branding der Prozess der Etablierung Ihres Brands und der Vermittlung einzigartiger Botschaften, die Kunden dazu anregen, mehr über Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu erfahren. Der Zweck des Brands besteht letztlich darin, mehr Kunden zu gewinnen, den Kundenservice zu verbessern und den Bekanntheitsgrad des Brands zu erhöhen. Als Teil der gesamten Marketingstrategie eines Unternehmens beginnt dieser Prozess mit der Evaluierung Ihrer Ziele und der Definition der Werte und des Zwecks Ihrer Marke. Wenn Sie das Bewusstsein für Ihre Marke entwickeln möchten, finden Sie hier einige Möglichkeiten, damit zu beginnen.

Der Einfluss der sozialen Medien ist enorm. Die Verbraucher verbringen die meiste Zeit in den sozialen Netzwerken, wo sie Empfehlungen finden und sich mit Brands auseinandersetzen. Soziale Medien sind heute ein wichtiger Bestandteil des Marketings – Inhalte, die die Werte Ihres Brands widerspiegeln, sind bei Social-Media-Vermarktern derzeit die beliebteste Art von Inhalten und haben den dritthöchsten ROI (Return on Investment) aller Inhaltstypen (Quelle hubspot.com). Dies sind nur einige der vielen Möglichkeiten, Brand Marketing zu nutzen, um Markentreue aufzubauen. Für Ihr Unternehmen ist es von entscheidender Bedeutung, die Auswirkungen sozialer Netzwerke auf Ihren Brand zu verstehen.

Abbildung: Inhalte, die die Werte Ihres Brands widerspiegeln, sind bei Social-Media-Vermarktern derzeit die beliebteste Art von Inhalten und haben den dritthöchsten ROI (Return on Investment) aller Inhaltstypen (Quelle hubspot.com).

Die Rolle des Branding hat sich dramatisch verändert. Früher basierte das Marketing auf der Wahrnehmung der Kunden, heute ist es möglich, den Bekanntheitsgrad eines Brands über Online-Tools zu messen. Ein Beispiel dafür ist die Staubsaugermarke Kärcher, die nach dem Einsatz von Outbrain Native Ads einen Anstieg der Markenbekanntheit um 81 % gemessen hat (Quelle outbrain.com). Letztlich geht es bei der Markenbildung darum, das Image Ihrer Marke aufzubauen, und Marketing hilft dabei, die Grundlage dafür zu schaffen.

Warum ist Branding für Ihr Unternehmen so wichtig?

Branding ist ein wichtiger Bestandteil eines jeden Unternehmens. Sie schafft eine Identität, die das Versprechen, das Sie Ihren Kunden geben, widerspiegelt. Ein gutes Branding sagt, was sie von Ihnen erwarten können, und trägt dazu bei, dass Sie ehrlich bleiben. Hier sind einige Möglichkeiten, wie Branding Ihr Unternehmen beeinflussen kann. Bei allen geht es darum, eine Beziehung zu Ihren Kunden aufzubauen. Dadurch wird der Brand viel effektiver und hilft Ihnen, Loyalität und Kundenzufriedenheit aufzubauen.

Branding ist die einzigartige Art und Weise, wie Sie Ihr Unternehmen von der Konkurrenz unterscheiden. Ihr Name, Ihr Logo, Ihr Design, Ihre Geschichte und Ihre Botschaft helfen den Kunden, Ihr Unternehmen und seine Produkte zu erkennen. Selbst das kleinste Produkt kann ein Brand sein. Branding hilft Ihnen, sich von Ihren Mitbewerbern abzuheben, und macht es den Kunden leichter, sich für Ihr Unternehmen zu entscheiden. Neben der visuellen Identität wirkt sich das Branding auch auf das gesamte Kundenerlebnis aus.

Das Ziel des Branding ist es, Ihr Brand als einzigartig und einprägsam zu etablieren. Marken werden durch jahrelange harte Arbeit geschaffen, und die Bemühungen eines Unternehmens um Markenbildung tragen dazu bei, dass es unverzichtbar wird. Die Persönlichkeit eines Brands kann bei den Verbrauchern ein Gefühl der Zugehörigkeit und Loyalität erzeugen. Die Eigenschaften eines Brands hängen von Ihrem Zielmarkt und Ihrer Position auf dem Markt ab.

Warum sind Ziele für das Brand Marketing wichtig und wie legt man sie fest?

Brand Marketing - coffee branding mockup

Obwohl die Strategie des Brand Marketings sehr breit gefächert ist, bleibt der grundlegende Zweck derselbe: der Aufbau und die Stärkung des Rufs eines Brands. Das Brand-Marketing zielt darauf ab, den allgemeinen Ruf eines Unternehmens zu festigen und einen loyalen Kundenstamm aufzubauen. Sein Ziel ist es, die Identität und die Werte des Unternehmens durch eine Brand-Strategie und einen langfristigen Plan zu vermitteln. Es ist ähnlich wie bei den Unternehmenszielen: Die Ziele eines Brands sollten klar sein und einen Zweck haben. Andernfalls wird der Prozess Zeit und Geld vergeuden und nicht zu Wachstum führen.

Die Ziele einer Brand Marketing Strategie sind je nach Branche unterschiedlich, stehen aber in der Regel im Zusammenhang mit den Gesamtzielen des Unternehmens. Manche Unternehmen müssen eine starke Präsenz vor Ort aufbauen, während andere dies online tun können. Die Ziele des Brand Marketings sollten klar definiert sein, aber persönliche Vorlieben sollten die strategischen Entscheidungen nicht überlagern. Diese Ziele sollten realistisch und mit dem Geschäftsplan verknüpft sein. Außerdem sollten die Ziele mit konkreten Fristen versehen sein. Ohne eine Frist werden die Ziele zu einem Wunschdenken.

Die Festlegung klarer und messbarer Ziele ist entscheidend für den Erfolg. Es ist wichtig, dass Sie sich Ziele für Ihren Brand setzen und die Fortschritte auf dem Weg dorthin messen. Der beste Weg, spezifische Ziele für Ihre Marketingkampagne festzulegen, besteht darin, Ihr Team zu bitten, seine Ziele in Bezug auf seine Kunden zu definieren. Eine gut definierte Marketingstrategie wird es ihnen ermöglichen, effizient zu arbeiten und ihre Ziele zu erreichen. Die Festlegung von Marketingzielen kann jedoch eine Herausforderung sein, daher sollten Sie darauf achten, realistische und erreichbare Ziele festzulegen. Marketingfachleute können Brand-Beziehungen nutzen, um dauerhafte Geschäftsbeziehungen aufzubauen.

Wie lässt sich eine starke, dauerhafte Beziehung zwischen Brand und Verbraucher aufbauen?

Die Beziehungen zwischen Verbrauchern und Brands sind ähnlich, aber es gibt auch Unterschiede. Ein Brand muss den Verbrauchern im Gegenzug für einen Verkauf einen Wert liefern, und ein Verbraucher braucht eine Beziehung zu einem Brand, um bei ihm zu kaufen. Brands sollten diese Unterschiede verstehen und Beziehungen zu den Verbrauchern aufbauen, um den Wert in ihrem Leben zu erhalten. Verbraucher und Brands müssen eine für beide Seiten vorteilhafte Beziehung aufbauen, damit letztere den Brand als menschliches Wesen wahrnehmen.

Die Beziehung zwischen einem Brand und einem Verbraucher wird schon seit Jahrzehnten untersucht. Verschiedene Theorien, darunter die Einstellungstheorie und die soziokulturelle Perspektive, haben das Feld beeinflusst. Die Untersuchung der Beziehung entwickelt sich zwar immer noch weiter, wurde aber von den 1960er Jahren bis heute von verschiedenen Perspektiven beeinflusst.

Auch die Reaktionen der Verbraucher auf Fehler von Brands sind untersucht worden. Wenn ein Brand einen Fehler macht, können die Verbraucher unterschiedlich darauf reagieren. Manche Verbraucher sind nachsichtiger und kaufen weiterhin die Produkte des Brands. Andere Verbraucher sind weniger nachsichtig und kaufen die Produkte gar nicht mehr. Manche Verbraucher äußern ihren Unmut über die Marke sogar in den sozialen Medien oder auf anderen Online-Plattformen. Auch die Art und Weise, wie eine Marke auf ihren Fehler reagiert, kann die Reaktion der Verbraucher beeinflussen.

Warum sind manche Brands erfolgreich und andere nicht?

Ein Schlüsselelement für den Erfolg des Brand Marketings ist die Definition des Brands. Dies wird durch die sorgfältige Auswahl der Unternehmensfarben, der Illustrationen und der Typografie erreicht. Ein mutiger Brand wählt beispielsweise eine kräftige Farbpalette und einen markanten Text, während ein traditioneller Brand eine gedämpfte Farbpalette und eine anspruchsvolle Schriftart wählt. Marken, die eine Kombination aus allen drei Elementen verwenden, werden eher erfolgreich sein als Marken, die sich nur auf ein einziges Element verlassen.

Brand Marketing ist dann am erfolgreichsten, wenn es dem Unternehmen gelingt, eine Verbindung zwischen dem Verbraucher und dem Brand herzustellen. Dies kann durch den Einsatz von Marketingstrategien geschehen, die beim Verbraucher eine emotionale Reaktion hervorrufen, oder durch die Schaffung eines Gemeinschaftsgefühls rund um den Brand. Wenn sich die Verbraucher mit dem Brand verbunden fühlen, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie dem Brand treu bleiben und ihn weiter empfehlen.

Ähnliche Beiträge

User-generated Content (UGC) wird von Mitgliedern Ihrer Community erstellt
Content Marketing
Elena Kisel

Die Macht der User Generated Content (UGC): Ihr Unternehmen stärken und Gemeinschaften aufbauen

In einer sich ständig weiterentwickelnden digitalen Landschaft, in der Social-Media-Plattformen unser tägliches Leben und unsere Online-Interaktionen dominieren, ist ein neues Phänomen aufgetaucht, das die Art und Weise, wie Unternehmen mit ihren Kunden in Kontakt treten, verändert hat. User Generated Content (UGC) ist zur treibenden Kraft hinter erfolgreichen Marketingstrategien geworden und revolutioniert die Beziehung zwischen Unternehmen

Weiter lesen »
Die umfassende SEO-Checkliste stellt sicher, dass alle Grundlagen abgedeckt sind.
Search Engine Optimization
Dmitri König

SEO-Checkliste: Noch einmal überprüfen

Im heutigen digitalen Zeitalter ist eine Website für Ihr Unternehmen oder Ihren persönlichen Brand unerlässlich. Eine Website allein ist jedoch nicht genug. Um erfolgreich zu sein, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Website von Ihrer Zielgruppe leicht gefunden werden kann. An dieser Stelle kommt die Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, SEO) ins Spiel. Bei der Suchmaschinenoptimierung wird

Weiter lesen »
ahrefs SEO Bildschirm Beispiel
Search Engine Optimization
Dmitri König

Ahrefs: Entschlüsseln Sie die Geheimnisse für Ihren SEO-Erfolg

In der Welt des digitalen Marketings ist die Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, SEO) eine entscheidende Komponente für den Erfolg Ihres Online-Business. Eine gut optimierte Website kann organischen Traffic anziehen und die Platzierung in den Suchmaschinen verbessern, was letztlich zu höheren Konversionen und Ihren Einnahmen führt. Die Aufgabe der Suchmaschinenoptimierung kann jedoch schwierig und verwirrend für

Weiter lesen »
Scroll to Top